LSV Delmenhorst bei Facebook

So unterschiedlich kann Segelflug-Urlaub sein - gestern war der 'Tag der Tage': Streckenflüge von 300 - 630 km über Mecklenburg und Brandenburg mit maximalen Höhen von bis zu 2000 m bis zu den Wolkenuntergrenzen - Segelfliegers Traum!Heute war's dann nichts mit dem Fliegen - Alternativen waren gefragt! Deshalb zog es einige von uns auf die Gewässer, über die wir gestern noch hinweg geglitten waren - Urlaubserfahrungen ganzheitlich!Der krönende Abschluss war dann heute Abend die geräucherte Forelle aus den hiesigen Gewässern - passt! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Bestmöglicher Ausklang eines verregneten Fliegerlager-Tages - wenn schon nicht selber drinsitzend, doch zumindest selbst gesteuert! Die jüngeren Piloten haben ihre Flugmodelle mitgebracht und nutzen die ruhige Abendluft ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wir sind dann mal weg ... gemerkt?Seit Samstag haben wir die meisten unserer Flieger eingepackt und "auf den Haken" (an die Anhängerkupplung) unserer Autos genommen - Kurs Ost!Diesmal geht's in den Norden Brandenburgs - das gemütliche Pritzwalk südlich der Mecklenburger Seenplatte ist für 14 Tage Ausgangspunk unserer Strecken- und Spazierflüge. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Eine kleine Suchaufgabe für euch:Auf diesem Bild sind zwei Motorflugzeuge zu sehen - findet Ihr sie? Auch wenn diese nicht so ganz zu uns Segelfliegern passen: Das eine wurde in vielen Werkstattstunden wieder flugtauglich gemacht, nachdem es im letzten Jahr mit einem Motorschaden außer Betrieb genommen werden musste.Das andere ist Euch als gern gesehener Besucher hier vielleicht schon einmal aufgefallen ... ... See MoreSee Less
View on Facebook
Heute war 'Besuchstag' - im doppelten Sinne!Ein neuer Flugschüler probierte zunächst einmal aus, wie es sich anfühlt, als zukünftiger Pilot vorne im Schulungsdoppelsitzer das erste Mal selber den Steuerknüppel zu bewegen. Später meldete sich per Funk ein Ultraleicht-Doppeldecker zu einem kurzen Überflug an - ein gern gesehener Gast! ... See MoreSee Less
View on Facebook

 

So unterschiedlich kann Segelflug-Urlaub sein - gestern war der 'Tag der Tage': Streckenflüge von 300 - 630 km über Mecklenburg und Brandenburg mit maximalen Höhen von bis zu 2000 m bis zu den Wolkenuntergrenzen - Segelfliegers Traum!Heute war's dann nichts mit dem Fliegen - Alternativen waren gefragt! Deshalb zog es einige von uns auf die Gewässer, über die wir gestern noch hinweg geglitten waren - Urlaubserfahrungen ganzheitlich!Der krönende Abschluss war dann heute Abend die geräucherte Forelle aus den hiesigen Gewässern - passt! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Bestmöglicher Ausklang eines verregneten Fliegerlager-Tages - wenn schon nicht selber drinsitzend, doch zumindest selbst gesteuert! Die jüngeren Piloten haben ihre Flugmodelle mitgebracht und nutzen die ruhige Abendluft ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wir sind dann mal weg ... gemerkt?Seit Samstag haben wir die meisten unserer Flieger eingepackt und "auf den Haken" (an die Anhängerkupplung) unserer Autos genommen - Kurs Ost!Diesmal geht's in den Norden Brandenburgs - das gemütliche Pritzwalk südlich der Mecklenburger Seenplatte ist für 14 Tage Ausgangspunk unserer Strecken- und Spazierflüge. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Eine kleine Suchaufgabe für euch:Auf diesem Bild sind zwei Motorflugzeuge zu sehen - findet Ihr sie? Auch wenn diese nicht so ganz zu uns Segelfliegern passen: Das eine wurde in vielen Werkstattstunden wieder flugtauglich gemacht, nachdem es im letzten Jahr mit einem Motorschaden außer Betrieb genommen werden musste.Das andere ist Euch als gern gesehener Besucher hier vielleicht schon einmal aufgefallen ... ... See MoreSee Less
View on Facebook
Heute war 'Besuchstag' - im doppelten Sinne!Ein neuer Flugschüler probierte zunächst einmal aus, wie es sich anfühlt, als zukünftiger Pilot vorne im Schulungsdoppelsitzer das erste Mal selber den Steuerknüppel zu bewegen. Später meldete sich per Funk ein Ultraleicht-Doppeldecker zu einem kurzen Überflug an - ein gern gesehener Gast! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Mal an die Familien(-väter) unter Euch:Wenn Ihr am kommenden Donnerstag ( = Vatertag! 😉 ) noch nichts vorhabt und wegen Corona-Einschränkungen auch keine Kneipen- oder Restaurantaktivitäten planen mögt/könnt:Es soll WARM werden - blauer Himmel und ein leichter Wind aus Ost ... - das könnte doch Basis für einen ausführlichen Spaziergang auf der Großen Höhe werden!Vorschlag: Schnappt Euch die Familie, fahrt raus zur Großen Höhe und stellt Euer Auto auf den Parkplatz an der Wiggersloher Straße (auf dem Flugplatz steht dann voraussichtlich dort unsere Startwinde).Von dort geht's dann (wichtig: außerhalb des Flugplatzes, gekennzeichnet durch die gelben Schilder) Richtung Wald am Flugplatz entlang. Nächste Attraktion nach unserer Startwinde ist dann der alte Panzer, der dort bestimmt schon 50 Jahre steht und beklettert werden kann. Wenn ihr weiter zum Waldrand kommt, findet Ihr unsere Startstelle - gekennzeichnet durch den wespenfarbenen, gelb-schwarzen Startwagen. Mit dem vorgegebenen Abstand beantworten wir Euch dort gern Eure Fragen zur Fliegerei - mit unserer Telegrafenmasten-Barriere als vorgegebenen Abstandshalter zwischen uns. Wenn Ihr dann noch Lust zum Weiterlaufen habt, kann man von dort nach kurzer Zeit den abgebildeten Baggersee, die Delme oder auch das Waldgebiet als weitere Ziele nutzen - allemal einen ausführlichen Marsch wert, der sicher genauso viel Spaß macht wie die sonst übliche Vatertagstour!! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Endlich wieder Aussicht auf Höhenluft ... ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wie sehr IHR das? Können Segelflieger das aktuell gebrauchen ..? ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wir wünschen uns, dass ihr nicht nur Interesse am Segelflug bekommt - sondern auch Lust habt, es bei uns zu lernen!Zu Zeiten von Corona bleibt nur die theoretische Beschäftigung mit unserem Hobby - aber auch die kann unterhaltsam und lehrreich sein!Wer sich ein wenig intensiver mit dem Wissen zu unserem Hobby beschäftigen möchte, kann dies für schmales Geld tun: Für 5 € bekommt ihr dies von unserem Landesverband empfohlene Erst-Lehrbuch (www.lsvni.de/index.php/28-teaser/291-lehrbuch-segelfliegen-grundausbildung), welches als prima Grundlage zum ersten Mitreden übers Segelfliegen dient!Aber macht schnell: Vielleicht geht es ja Anfang Mai schon wieder los! (www.mi.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/pistorius-bei-gleichbleibendem-v...) ... See MoreSee Less
View on Facebook

22.04.2020 20:34

Luftsportverein Delmenhorst e.V ... See MoreSee Less
View on Facebook

22.04.2020 20:32

Luftsportverein Delmenhorst e.V ... See MoreSee Less
View on Facebook
Hmmmm 🤔 - wir tun ja vieles 😷🤒 - aber lasst uns doch BITTE wieder fliegen!!! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Ein erster Silberstreif am Horizont:Im Land Bremen gibt es erste Lockerungen im Betrieb der dortigen Sportstätten! (Quelle: www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/liveticker-corona-bremen-156.html)Auch für Niedersachsen versucht unser Landesverband, entsprechende Möglichkeiten zur Wiederaufnahme des Segelflugs für Vereine zu realisieren - wir verfolgen mögliche Reaktionen darauf gespannt und lassen Euch wissen, wenn sich auch für uns etwas tut! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Letztes Jahr war es die Datenschutz-Grundverordnung, dies Jahr die Corona-Krise, welche hier eine längere Abstinenz erzwangen - irgendwas ist ja immer ... 😠Schluss mit Galgenhumor - irgend jemand hat mal gesagt:"Es muss ja irgendwie weitergehen"! Aktuell ist die Flugsaison auf dem Segelflugplatz 'Große Höhe' noch IMMER nicht gestartet: Auch wir müssen Sportstätten-Verordnung, Versammlungsverbot und andere Vorschriften zur Eindämmung des Corona-Virus beachten und haben unseren Saisonstart von Mitte März auf unbestimmte Zeit verschoben. 😰Gern möchten wir wieder unsere Begeisterung für unser Hobby mit Euch teilen - leider geht das aktuell nur mit Erinnerungen an die letzte Saison.In Kürze werdet Ihr unseren Aktivitäten auch bei Instagram folgen können - sobald wir dort live gehen, gibt's die Adresse dorthin hier! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Jetzt war es leider soweit - auf der Großen Höhe wurden die Hallentore für diese Saison geschlossen - aber: HALT - da geht doch noch was:Am vergangenen Samstag nutzten 4 Flugzeuge und ihre Piloten die seltene Wetterlage zum kombinierten Hang- und Welle-Fliegen! Ein lebhafter Wind aus Südwest blies konstant gegen die Hänge des Wiehengebirges, so das es möglich war, auch ohne thermische Aufwinde in konstantem Hin und Her Strecken bis über 400 km zu erfliegen!Aber es kam noch besser: Ein 'Aufschaukeln' des Windes über mehrere hintereinander liegende Höhenrücken führte dazu, dass die Aufwinde unsere Flieger in Höhen bis über 2.000 m trugen! Seltene Momente, die uns auf intensive Art das Glück des Fliegens vermitteln ... ... See MoreSee Less
View on Facebook
Heute nochmal wieder Sommerwetter - knappe 30 Grad heizten Landschaft, Piloten und Gerät reichlich auf!Auf dem Flugplatz waren heute unsere Kollegen aus der Modellflug-Gruppe zu Gast - zum Mitfliegen inklusive abendlichem Grillen und 'Geselligkeit'.Die 'Langflügler' nutzen die Sonneneinstrahlung, um Richtung Teutoburger Wald zu gleiten - allerdings musste der eingebaute Motor Heimkehrhilfe leisten. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Ihr seht - am Wochenende war SO viel los, dass es mit einem Bild gar nicht zu beschreiben ist ... 😀Vom 'Late-Night'-Fliegen am Freitag habt ihr ja schon gelesen - hier gibts noch fehlende Bilder nachgereicht.Weil unser Seilauszugswagen nach vielen Jahren härtestem Einsatz auf unebenem Platz jetzt wohl final den Geist aufgab (JA - auch ein Mercedes geht IRGENDwann mal kaputt ...), musste was Neues her!Da spontane Aktionen oftmals die besten sind, nahm sich unsere Vereinsjugend der Sache an und realisierte innerhalb von 5 Stunden von Idee bis Verfügbarkeit unseren neuen 'Hannes' - was man benennt, liegt einem ja bekannterweise näher am Herzen ... 😉Was am Samstag als kleines Vorgeplänkel begann, nahm am Sonntag echt Formen an: Interessierte Gäste - mehr als wir bewältigen konnten! Deshalb hieß es morgens schon 'alles muss raus' - Halle leer, um auf die Herausforderungen vorbereitet zu sein!Von 6 bis 80 Jahren standen Interessierte teilweise Schlange, um mitgenommen zu werden - und das bei über 30 Grad - das aufgespannte Sonnensegel verschaffte nur wenig Abkühlung! Auch unsere 'Wegflieger' nutzten das tolle Wetter, um bis zu 460 km-Streckenflüge zurückzulegen - díesmal als Team im Leistungs-Doppelsitzer Duo-Discus zusammen mit einer privaten ASW 26 - Teamflug, der sich lohnte! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Einfach schön - lieben Menschen die Welt von oben gezeigt und abends lecker gegrillt zusammen - der Tag kann mit so wenig einfach schön sein! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Manche Tage können gar nicht lang genug sein - so wie heute!Die Tage werden kürzer und wir haben auch an der untergehenden Sonne noch unseren Spaß - morgen soll sie uns dann wieder hoch zu den Wolken tragen!Wer mag, darf gern vorbei schauen - ein Mittflug ist häufig hinzukriegen! ... See MoreSee Less
View on Facebook

16.08.2019 16:45

Luftsportverein Delmenhorst e.Vs Titelbild ... See MoreSee Less
View on Facebook
Auch wenn's mal nicht die langen Strecken waren, die am vergangenen Sonntag im Vordergrund standen, war's doch ein .. abwechslungsreich!Am Start waren unser Schulungsdoppelsitzer ASK 21, der Leistungsgleiter Duo-Discus und der Übungseinsitzer Astir CS. Wegen schwer einschätzbarem Wetter blieben wir fliegerisch dann doch eher in näherer Flugplatzumgebung. Die Bodencrew kümmerte sich um die technischen Notwendigkeiten: Unser Seilauszugswagen Puffi streikte und konnte leider vorerst nicht wiederbelebt werden, so dass wir eine provisorische Seilzug-Vorrichtung an ein Privatauto kuppelten - Not mach bekanntlich erfinderisch (weiß jemand noch ein günstiges, nicht mehr TÜV-gerechtes Fahrzeug für den Flugplatzeinsatz?)!Besonders erwähnenswert: Ein 12jähriger Junge, der von seinem Opa eingeladen wurde, mitzufliegen - zunächst extrem ängstlich mit schlotternden Knien, danach hochbegeistert und dankbar, unsere Flugplatzumgebung von oben gesehen zu haben - das Wetter erlaubte als letzten Segelflug-Start eine halbe Stunde Sightseeing über der Großen Höhe.Auch die bei uns stationierte Schleppmaschine Husky kam abends noch für die Mitnahme eines Gastes aus Kanada zum Einsatz. ... See MoreSee Less
View on Facebook
Heute hat unser ältester Flugschüler seine Prüfung zum Luftfahrtschein bestanden - und damit seine Ausbildung abgeschlossen!Drei erfolgreiche Prüfungsflüge verhalfen ihm zur Berechtigung, jetzt eigenverantwortlich ein Segelflugzeug zu bewegen - und sich neue Ziele zu stecken!Von uns einen herzlichen Glückwunsch dafür! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Auf der Großen Höhe findet aktuell das jährliche Sommerlager statt!Ein kleines Grüppchen aus Flugschülern, Fluglehrern und Scheinpiloten versuchen in der ersten der zwei angesetzten Wochen das Bestmögliche aus dem momentan doch eher durchwachsenen Wetter herauszuholen - starker Seitenwind oder auch mal ein Schauer halten uns nicht davon ab, zumindest den Schuldoppelsitzer an den Start zu ziehen, um der Reihe nach jeden mal in die Luft zu bringen.Auch Gäste sind willkommen - wer mag, wird gegen eine Kostenbeteiligung nach Möglichkkeit gern in die Startreihenfolge aufgenommen! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Auch in diesem Jahr versuchen unsere 'Langohr-Piloten' nicht nur besonders weite, sondern auch besonders hohe Flüge zu realisieren!Wie auch schon in vielen Jahren zuvor geht es dazu nach Gap-Tallard in Südfrankreich, von wo aus man extrem beeindruckende Flüge in die dortige Alpenlandschaft unternehmen kann.Die dortigen Wind- und Landschaftsverhältnisse lassen Flüge in Bereiche zu, wo ohne den zusätzlichen Einsatz von Sauerstoff ein konzentriertes Fliegen nicht mehr möglich ist.So entstehen solche Bilder wie hier - Highligts im wahrsten Sinne des Wortes für jeden Segelflieger! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Wir radeln bis nach Dänemark ... nein - fliegen!Heute war eine der seltenen Wetterlagen, die den Flug zwischen den Meeren erlaubte!Die 'Langohren' schafften einen 'Stipp' bis hinein nach Dänemark und auch eins unserer Vereinsflugzeuge wagte den Sprung über die kurz vor der Nordsee schon reichlich breite Elbe!Motto des Feierabend-Biers nach der abendlichen Landung war demzufolge: Biermarke passt! ... See MoreSee Less
View on Facebook
Sagt Euch das kleine Bilderrätsel was?Es geht um den zweiten Buchstaben - B wie Bart!So nennen wir Segelflieger das, was den Motorfliegern der Sprit ist: Aufwindströme, von uns auch Bärte genannt!Ein anderer Ausdruck dafür ist Thermik - aufsteigende Luftmassen in begrenztem Gebiet, welche wir für unser Obenbleiben nutzen.Leider sieht man sie nicht so gut, so dass sich bestimmt schon jeder Segelflieger mal gefragt hat, ob's nicht irgendeine Sonnenbrillen-Tönung gibt, die nicht doch vielleicht unsichtbare Lufströmungen erkennbar macht ...Hat man erstmal einen solchen Aufwind 'erwischt' und schafft es, durch enges Kreisen möglichst zentriert darin zu bleiben, kommen Anzeigewerte wieauf unserem Bild zustande - das Variometer zeigt dann schon mal bis zu 5 Metern pro Sekunde an - NACH OBEN! 🤩 ... See MoreSee Less
View on Facebook